Welche Therapie bei schwerer Erkrankung?

Die Kraft der Natur

Haftungsausschluss
Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnostik und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens! Wir übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.

Schwere Erkrankungen verändern Leben.
Meist soll in wenigen Tagen nach der Diagnose entschieden werden welche Behandlungsmethoden die richtigen sind. Der Patient empfindet dabei einen enormen Druck, der durch die besorgten Angehörigen und Freunde noch verstärkt wird. Dabei gibt es von Ärzten meist noch nicht einmal eine ordentliche Aufklärung über Nebenwirkungen und Spätfolgen der Behandlungen, lediglich ein Satz ist sinngemäß oft zu hören „wenn Sie die Behandlung ablehnen sterben Sie!“.

Der Patient bleibt oft noch nicht mal Zeit sich über komplementäre (also begleitende) oder alternative Anwendungen zu informieren. Hinzu kommt, dass es für Fachkräfte verboten ist mit den Begriffen „Alternative Krebstherapie“, „Biologische Krebstherapie“ oder „Krebstherapie für Kinder“ zu werben. So gehen die meisten Patienten davon aus, dass lediglich Operation, Chemo und Bestrahlung hilfreich sein können. Qualifizierte Informationen zu Ganzheitlichern Unterstützung sind so schwer zu finden.

Es gibt viel mehr als OP, Chemo, Cortison, Bestrahlung…!
Wer sich medizinische Studien genauer anschaut – und etwas tiefer gehend recherchiert – erkennt, dass es Arzneimittel und Methoden gibt, die helfen können entartete Zellen zu beseitigen und das Immunsystem zu regulieren – ohne gesunde Zellen zu schädigen. Das Körpereigene Immunsystem wird dabei gestärkt und die Immunabwehr darauf vorbereitet veränderte Zellen selbständig zu reparieren oder zu beseitigen.

Ein paar Stichworte zu Arzneimitteln, Analysen und Methoden über die aufgeklärt werden sollte:
(Aufklärung heißt dabei auch, dass es wichtig ist über unseriöse Produkte und Methoden zu informieren und dass es immer gilt individuell zu beraten!)

  • Fiebertherapie / Hyperthermie / Immuntherapie
  • Ozon-Hochdosis-Therapie / Sauerstofftherapie / Oxyvenierung
  • Blutanalysen mit TKTL1, APO10, Lymphozytendifferenzierung, T-Zell-Aktivität, Makrophagen, NK-Zellen,..
  • Chemosensivitätstest
  • Curcumin / Kurkuma
  • Weihrauch / Boswellia serrata
  • Artesunat / Artemisia annua
  • EGCG
  • 6-Shogaol
  • Amygdalin / Laetril / „Vitamin B17“
  • Organisches Germanium
  • Vitamin D3 und K2
  • Phytohormone
  • Vitamin-C-Hochdosis-Therapie
  • Misteltherapie
  • Thymus-, Milz-Therapie
  • DCA und DMSO
  • GcMAF und BK-RiV
  • Heilpilze
  • Ausleitung und Entgiftung
  • Ernährungskonzepte
  • Umwelteinflüsse
  • Frischluft und Sport
  • Angst- und Konfliktbewältigung
  • Psychoemotionale Regulation

Auf dieser Webseite finden Sie in den Rubriken Methoden und Wissen einige Informationen zu den Stichworten. Eine individuelle Beratung erhalten Sie in der Praxis

Rechtlicher Hinweis:
Wir weisen darauf hin, dass die hier vorgestellten Methoden und Systeme sowie deren Ergebnisse und Wirkungen schulmedizinisch gegenwärtig noch nicht anerkannt sind.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.